Die Coronapandemie hat im Jahr 2020 die Entwicklung der Stadt Weikersheim stark beeinflusst. Ungeachtet dessen wurden in Weikersheim sehr viele Bauplatzreservierungen vorgenommen und Bauvorhaben umsetzt. Hier wird deutlich, dass Weikersheim nach wie vor ein nachgefragter Wohnort im ländlichen Raum ist. Der Klimaschutz wird in nächsten Jahren ebenfalls unser Handeln stärker bestimmen. Die demographische Entwicklung unserer Stadt ist positiv.

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Kornberger,
sehr geehrte Mitglieder der Verwaltung,
sehr geehrte Gemeinderatskolleginnen und -kollegen,
verehrte Bürgerinnen und Bürger sowie Pressevertreter,

nachfolgend werde ich einige ausgewählte Projekte- und Themengebiete ansprechen, die unsere Arbeit im Jahr 2020 bestimmt haben:

Präambel
Vorab ist anzumerken, dass das Jahr 2020 durch die weltweite Ausbreitung des Corona-Virus das gesellschaftliche Miteinander, die Wirtschaft und unsere Tätigkeit im Weikersheimer Stadtrat sehr stark beeinflusst hat.

Bildung und Betreuung:
Im Städtischen Kindergarten „Schatzinsel“ wurde Anfang 2020 eine weitere Kindergartengruppe eröffnet. Weiterhin wurden während der coronabedingten Schließungszeiten die Kindergartenbeiträge ausgesetzt.

Frühzeitig wurde von den Weikersheimer Schulen und der Stadt die Medienentwicklungspläne forciert und die Voraussetzungen für den wichtigen „Digitalpakt Weikersheimer Schulen“ geschaffen. Die Weikersheimer Schulen sind jetzt nach dem neusten Stand der Technik ausgestattet. Die CDU-Fraktion hat im Oktober 2020 einen Prüfauftrag über die technischen Voraussetzungen für vollumfängliches Homeschooling gestellt. Nach dem Stresstest sind die Rückmeldungen von gestern für das Homeschooling in Weikersheim sehr positiv. Ein Lob an die Schulleitungen und die verantwortlichen Lehrkräfte sowie an die Landesregierung für die Fördermittel.

Breitbandausbau:
Der Breitbandausbau in Weikersheim und in den Ortsteilen ist mit Ausnahme von Elpersheim abgeschlossen. Der Gemeinderat hat die Erstellung des Masterplanes zur Ermittlung der erforderlichen Breitbandversorgung in Auftrag gegeben.

Umwelt & Klima:
In der Vergangenheit wurden kommunale, wie auch sehr viele private Maßnahmen, für den Umwelt- und Klimaschutz in Weikersheim umgesetzt. Die veränderten Rahmenbedingungen der letzten Jahre fordern aber ein strukturiertes Handeln. Hierzu hat die CDU-Fraktion im Jahr 2020 die Anträge „Photovoltaik auf öffentlichen Gebäuden“, „die Aufnahme des Umwelt- und Klimaschutzes in die verbindliche Bauleitplanung“ und den Grundsatzantrag „kommunale Strategie für den Klimaschutz“ eingebracht.

Baugebiete:
Im Jahr 2020 wurden diverse Bebauungspläne aufgestellt und sehr viele Baugesuche eingereicht. Eine rege Bautätigkeit im privaten Wohnbau ist in Weikersheim zu verzeichnen.

Sanierung der kommunalen Infrastruktur:
Während der Corona-Zeit wurde im Technikbereich des Hallenbades eine Teilsanierung weitgehend abgeschlossen. Förderanträge für eine umfassende Sanierung wurden gestellt. Im Jahr 2020 wurde zur Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs der Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) neu gestaltet. Der Neubau der kommunalen Tauberbrücke in Schäftersheim wurde nach langen Jahren Wartezeit nunmehr ausgeschrieben.

Wirtschaftsförderung:
Im Bereich der Wirtschaftsförderung wurden für das Jahr 2020 die Fremdenverkehrsbeiträge und die Sondernutzungsgebühren (Außenbestuhlung) ausgesetzt.

Kommunale Finanzsituation:
Coronabedingt konnten im Jahr 2020 einige Investitionsprojekte nicht umgesetzt werden. Der Bund und das Land haben im Jahr 2020 sehr viele Förderprogramme für die Wirtschaft, für die Bürger und natürlich auch für die Kommunen aufgelegt. Die finanziellen Auswirkungen dieser notwendigen Maßnahmen werden uns in den nächsten Jahren weiterhin begegnen. Die Stadt wird einen Weg finden müssen, wie sie künftig mit einer veränderten Einnahmensituation umgehen wird. Einige vorgemerkte Projekte müssen verschoben oder auf den Prüfstand gestellt werden. Wir werden bei den anstehenden Haushaltsberatungen die bisherigen haushaltspolitischen Zielsetzungen, wie beispielsweise die Neuverschuldungsgrenze hinterfragen bzw. neu definieren müssen.

Zusammenfassung und Ausblick:
Die Coronapandemie hat im Jahr 2020 die Entwicklung der Stadt Weikersheim stark beeinflusst. Ungeachtet dessen wurden in Weikersheim sehr viele Bauplatzreservierungen vorgenommen und Bauvorhaben umsetzt. Hier wird deutlich, dass Weikersheim nach wie vor ein nachgefragter Wohnort im ländlichen Raum ist. Der Klimaschutz wird in nächsten Jahren ebenfalls unser Handeln stärker bestimmen. Die demographische Entwicklung unserer Stadt ist positiv.

Dank:
Die CDU-Fraktion bedankt sich bei den Ortsvorstehern der Teilorte, allen Mitarbeite-rinnen und Mitarbeiter der Stadt sowie allen ehrenamtlich tätigen Bürgern für ihre Arbeit zum Wohle unserer Stadt. Unser besonderer Dank gilt Bürgermeister Klaus Kornberger und den Abteilungsleitern der Verwaltung für die gute Führung der Stadt während der Krise.

Wir bedanken uns auch bei der Einwohnerschaft, die mit ihren rücksichtsvollen Verhalten dazu beigetragen hat, eine weitere Ausweitung der Pandemie zu verhindern. Mit der Entwicklung von Impfstoffen ist „Licht am Ende des Tunnels“ der Corona-Krise erkennbar. Wir bitten die Bevölkerung weiterhin um Geduld, bis wir hoffentlich alle ins „normalen“ Leben zurückkehren können. Wir sind zuversichtlich.

Wir wünschen unseren Gewerbetreibenden und der Industrie weiterhin viel Mut und Durchhaltevermögen bei derzeitigen Herausforderungen und danken für Ihre Verantwortung in den schwierigen Zeiten.

Die CDU-Fraktion wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt ein friedliches Weihnachtsfest und ein gesundes sowie glückliches neues Jahr.

Weikersheim, den 17. Dezember 2020
Für die CDU-Fraktion im Weikersheim Gemeinderat

Peter Rösch
Vorsitzender der CDU-Fraktion

« Antrag der CDU-Fraktion zum Klimaschutz vom 24.11.2020 Die CDU-Fraktion stimmt der Fortschreibung der örtlichen Kindergarten-Bedarfsplanung zu. »